RINGGRÖSSEN GUIDE

Teilen


Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

RICHTIGE RINGGRÖSSE HERAUSFINDEN

Der auserwählte Verlobungsring sollten nicht nur individuell gefertigt sein, sondern auch perfekt passen. Um deine richtige Ringgröße zu ermitteln gibt es mehrere Möglichkeiten. Grundsätzlich sollte sich ein Ring ohne Kraftaufwand anstecken und wieder abnehmen lassen – kein Engegefühl erzeugen und auch nicht zu locker sitzen.

Die einfachste Methode ist die Messung bzw. Ringgrößenbestimmung mithilfe der Goldcircus Ringgrößen Schablone. Einfach PDF runterladen, ausdrucken und den Anweisungen folgen.

Du kennst deine Größe, findest diesen Wert aber nicht im Produktkatalog aufgelistet? Anhand der Goldcircus-Ringgrößentabelle kannst du deine Ringweite auslesen und bestimmen.

RINGSCHABLONE

Die GOLDCIRCUS Ringgrößenschablone ist eine sichere Methode zur Messung der richtigen Ringgröße. Benötigt werden bei Option A ein bereits vorhandener, passender Ring und bei Option B die eigenen Hände bzw. Finger. Das Dokument steht oben zum Download bereit.

RINGSTOCK ODER RINGSPIEL

Die zuverlässigste Methode ist das Maßnehmen via genormten Ringstock oder Ringspiel (Ringmaß). Möglich ist solche eine Messung bei einem Juwelier oder Goldschmied – zum Beispiel bei mir vor Ort in Innsbruck, Österreich.

Beim Messen via Ringstock wird ein vorhandener bzw. ein passender Ring aufgesteckt und die angezeigte Größe abgelesen. Dies eignet sich beispielsweise gut für die Größenermittlung eines Verlobungsringes.

Für das Ringspiel hingegen sind die eigenen Finger notwendig. Das Maß besteht aus vielen Musterringen, die anprobiert werden und deren gut sitzendes Maß abgelesen wird.

INNENDURCHMESSER ERMITTELN

Bei dieser Methode verwendet man den eigenen Ring bzw. einen gut sitzenden Ring, der Person die Du beschenken willst.

Mit Hilfe eines Lineals oder einer Schublehre (Längen-Maßgerät) misst du den Innendurchmesser des Rings (bitte sehr präzise messen). Nun multiplizierst du das Ergebnis mit dem Faktor 3,14. Das Ergebnis ergibt der Innenumfang des Rings im mm – ist dieser 58mm entspricht er der Ringgröße 58.

Du kannst das errechnete Maß auch mit Hilfe der GOLDCIRCUS Größentabelle auslesen.

FINGERUMFANG MESSEN

Hierbei findet man den Innenumfang des gewünschten Rings mithilfe eines Papierstreifens (5 mm breit und 10 cm lang) heraus.

Lege diesen straff um deinen ausgewählten Finger. Beachte, dass sich der Papierstreifen noch drehen lassen sollte und gut über Deinen Fingerknöchel rutschen muss.

Schneide nun das Papier dort ab, wo es einmal den Finger umschlossen hat und wo die beiden Enden aufeinandertreffen. Messe dieses Stück nun mit einem Lineal ab – misst der Papierstreifen beispielsweise 5,5 cm (55mm), ergibt das die Ringgröße 55.

RINGGRÖSSE HEIMLICH ERMITTELN

Du möchtest deine Liebste oder deinen Liebsten mit einem schönen Ring oder Verlobungsring überraschen und beschenken? Weißt aber die richtige Ringgröße nicht? Folge einfach meinen aufgelisteten Ratschlägen. Die Methoden zum Messen via Schablone oder Ringstock oder die Bestimmung des Innendurchmessers eignen sich besonders gut um unbemerkt einen vorhandenen, gut sitzenden Ring deiner Freundin oder deines Freundes abzumessen.

Goldcircus-Bubble-Crown-Ring-020ct-585Gelbgold-01

« Shoppe den perfekten Verlobungsring in unserem Onlineshop. Hier findest du eine große Auswahl an klassischen und außergewöhnlichen Ringen. »

GOLDCIRCUS

NICHT JEDER RING HAT DIE GLEICHE GRÖSSE

Zu beachten gilt, dass Ringweite nicht gleich Ringweite ist. Ein breiter Ring hat zum Beispiel weniger Spielraum beim Aufstecken und Tragen als ein dünner Ring. Daher muss oft eine Nummer größer gewählt werden. Bei ganz zarten Ringen braucht die Trägerin oder der Träger oftmals eine Nummer kleiner als das Ringmaß anzeigt. Nachstehend ein paar Anhaltspunkte, wenn du die Ringgröße zum ersten Mal ermittelst: die Ringgrößen von Frauen liegen für zarte Finger etwa bei Ringgröße 48 bis 53, bei kräftigeren Fingern etwa bei Ringgröße 54 bis 62. Bei Männern bei schmalen Fingern bei ca. 58 bis 63, bei stärkeren Fingern etwa bei Ringgröße 64 bis 70.

DIE RINGGRÖSSE VARIIERT

Die Dicke der Finger variiert aufgrund verschiedener Einflüsse: Tageszeit, Ausübung körperlicher Aktivitäten, Flüssigkeitszufuhr etc. Zudem sind die Ringgrößen auf der rechten und linken Hand meist verschieden (Regel: die Arbeitshand, meist die Rechte, hat stärkere Finger). Oftmals sind die Finger am Abend, beim Sport oder bei der Zufuhr von viel Flüssigkeit oder histaminhaltigen Lebensmitteln dicker als zu „normalen“ Zeiten. Allerdings lässt sich keine dieser Theorien pauschalisieren, denn manche Menschen reagieren nicht auf diese Faktoren oder haben zum Beispiel in der Früh etwas geschwollene Finger.

Daher gilt: das Ringmaß sollte sehr sorgfältig ausgemessen werden. Nimm das Maß unbedingt an der Hand, wo der Ring getragen werden soll. Am besten misst du nicht nur einmal, sondern mehrmals zu verschiedenen Tageszeiten.


Das könnte dir auch gefallen:

RINGGRÖSSEN GUIDE

RICHTIGE RINGGRÖSSE HERAUSFINDEN Der auserwählte Verlobungsring sollten nicht nur individuell gefertigt sein, sondern auch perfekt passen. Um deine richtige Ringgröße zu ermitteln gibt es mehrere

Goldcircus-Labradorith-Crown-Ring-585Gelbgold

PFLEGETIPPS FÜR DEINEN SCHMUCK

Von Zeit zu Zeit sollte man Schmuckstücke von den feinen, unerwünschten Schmutzpartikeln befreien. Damit verlängert man ihre Lebensdauer und erhält ihren Glanz und ihre ursprüngliche